0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Umfrage zu künstlichem Fleisch

Einleitung und Kontext der Umfrage

Künstliches Fleisch, auch bekannt als In-vitro-Fleisch, kultiviertes Fleisch, Laborfleisch, Clean Meat oder auch synthetisches Fleisch, ist ein sogenanntes Novel-Food (Neuartiges Lebensmittel), welches mithilfe von tierischen Muskelstammzellen in einer Nährlösung vermehrt wird, wobei die Zellen nicht direkt vom Tier stammen.

Die Produktion von künstlichem Fleisch ist Gegenstand eines medialen Enthusiasmus, der sich vor allem auf die wachsende Bevölkerung und die dadurch steigende Nachfrage nach Lebensmitteln bezieht. Um den zunehmenden Problemen hinsichtlich der Umwelt (globale Erwärmung) und ethischen Belangen (Tierwohl, Tierleid und Schlachtung), aber auch den Herausforderungen der konventionellen Fleischerzeugung (begrenzte landwirtschaftliche Ressourcen und eine stetig wachsende Bevölkerung) zu begegnen, muss sich auch die Wissenschaft in großem Maße der Einführung und Entwicklung von künstlichem Fleisch als zukünftiges neues Fleischprodukt widmen.

Diese Studie wird von den französischen Wissenschaftlern der INRAE (Theix, 63), ISARA (Lyon, 69) und Bordeaux Sciences-Agro (Bordeaux, 33) durchgeführt. Die Forschungseinrichtung WING (Wissenschaft und Innovation für Nachhaltige Geflügelwirtschaft) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover unterstützt die Studie hinsichtlich der Ansprache deutscher Verbraucherinnen und Verbraucher.

Das Ziel der Studie ist es, Meinungen von Konsumenten zu dieser neuen Biotechnologie abzufragen und ihre Vorlieben und/oder Abneigungen zu erheben. Sie haben die Möglichkeit, an diesem Forschungsprojekt mitzuwirken, indem Sie an einer Online-Befragung teilnehmen. Diese sollte nicht mehr als 15 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen. Gemäß dem Ethikkodex der Umfrageinstitutionen und den rechtlichen Anforderungen an den Datenschutz stellen wir sicher, dass Ihre persönlichen Daten und die von Ihnen bereitgestellten Angaben vertraulich behandelt, datenschutzkonform verarbeitet und nur im Rahmen der statistischen Auswertungen der Studie verwendet werden.

Um an dieser Umfrage teilnehmen zu können, sollten Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben, darüber hinaus benötigen Sie keine speziellen Kenntnisse oder Fachwissen. Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und klicken Sie auf die Schaltfläche "Weiter", um Zugang zur Umfrage zu erhalten und automatisch der Teilnahme zuzustimmen. Es ist zu jedem Zeitpunkt möglich, die Befragung abzubrechen. In diesem Fall werden bereits angegebene Informationen NICHT gespeichert. Dies wird alleinig durch die Zustimmung am Ende der Befragung gewährleistet.

Hinweis: Am besten führen Sie die Umfrage am Computer oder Laptop durch, da die Darstellung hierfür optimiert wurde.

Bei Anliegen und Fragen melden Sie sich bitte per E-Mail unter: futurecellmeat@gmail.com oder für Deutschland bei anne-katrin.jacobs@tiho-hannover.de

 

 

Bei allen mit  * gekennzeichneten Fragen sind Angaben erforderlich

In dieser Umfrage sind 33 Fragen enthalten.
Dies ist eine anonyme Umfrage.

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangsschlüssel benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Datenbank aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangsschlüssel mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.


 

Datenschutzhinweise und Einwilligungserklärung

1.    Zweck der Verarbeitung
Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten zur Teilnahme an der oben genannten Umfrage. Zweck dieser Umfrage ist es, Meinungen von Konsumenten zu künstlichem Fleisch zu erheben. Die personenbezogenen Daten dienen dazu, Hypothesen zu belegen, indem Zusammenhänge zwischen dem Alter, der Herkunft, den finanziellen Voraussetzungen sowie dem Ausbildungsstand hinsichtlich der Adoption oder Ablehnung von künstlichem Fleisch analysiert werden können. Die Abfrage des bisherigen Fleischkonsums soll ebenso die Frage klären, ob dies die Meinung zum Konsum von künstlichem Fleisch beeinflusst.

Die Ergebnisse der Umfrage werden durch das WING – Wissenschaft und Innovation für Nachhaltige Geflügelwirtschaft der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erhoben und anschließend an die französischen wissenschaftlichen Einrichtungen INRAE (Theix), ISARA (Lyon) und Bordeaux Sciences-Agro (Bordeaux) für Forschungs-, Vortrags-, und Publikationszwecken übermittelt; sollten personenbeziehbare Informationen vorliegen, werden diese zuvor anonymisiert, Art. 6 I 1 lit. e i.V.m. 89 DSGVO, § 3 I 1 Nr. 1 NHG, § 13 NDSG.
Die erhobenen Daten werden zu wissenschaftlichen Zwecken vom WING datenschutzkonform an die oben genannten Partner übermittelt, ausgenommen davon ist die Weitergabe der IP-Adressen. Da die Kooperationspartner ihren Sitz in Frankreich, Europa, haben, unterliegen die Daten auch hier den Vorgaben der DSGVO. Es erfolgt keine Übermittlung an Dritte.
Die Auswertung der Daten durch das WING erfolgt mit der Open Source Software LimeSurvey, der Software Microsoft Excel® der Microsoft Corporation® sowie der Software SPSS® Statistics der Softwarefirma IBM®.

2.    Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Die Teilnahme an der Umfrage erfolgt freiwillig. Beim Ausfüllen der Umfrage wird Ihre IP-Adresse an den Klinik-Server übermittelt und dort – zumindest vorübergehend – gespeichert. Durch die Teilnahme an der Umfrage willigen Sie in diese Speicherung sowie die Weiterverarbeitung und Übermittlung gem. Art. 6 I 1 lit. a DSGVO ein. Sie haben das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, Art. 7 III DSGVO. Beachten Sie aber, dass Sie bei einem etwaigen Widerruf einen Teil Ihrer Antworten zur eindeutigen Identifizierung offenlegen müssen.
Es werden – wie angegeben - weitere personenbezogene Daten verarbeitet, diese sind: das Geschlecht, das Land/der Kontinent der Herkunft, der Bildungsabschluss, die Altersgruppe, das Tätigkeitsgebiet, die Eingruppierung des monatlichen Nettoeinkommens und der bisherige persönliche Konsum von konventionellem Fleisch.
Alle Daten werden sicher und vertraulich behandelt. Die Umfrage wurde mit Hilfe einer hierfür vorgesehenen Software von LimeSurvey auf dem Klinik-Server entworfen. Darüber hinaus können Datenschutzhinweise von LimeSurvey online eingesehen werden:

https://www.limesurvey.org/de/richtlinien/datenschutzrichtlinie.
Die Möglichkeit der Nutzung zu Lehr-, Forschungs-, Vortrags- und Publikationszwecken ergibt sich aus Art. 6 I 1 lit. e i.V.m. § 13 NDSG.


3.    Dauer der Verarbeitung
Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer der Umfrage und des darüberhinausgehenden Forschungsvorhabens gespeichert. Eine Löschung erfolgt automatisch, spätestens 6 Monate nach Beendigung des Vorhabens. Gesetzliche Speicherpflichten bleiben davon unberührt.

4.    Rechte der Betroffenen
Sie haben gegenüber der unten genannten Institution ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls auf Berichtigung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten und ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie ein etwaiges Recht auf Datenübertragbarkeit. Ihre etwaige Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, Art. 7 III DSGVO (siehe oben). Zudem haben Sie ein Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Rechtsvorschriften verstößt. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen.

 

Name der OE-Leitung Name des Kontaktes Datenschutzbeauftragter
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Prof. Dr. Hans-Wilhelm Windhorst Anne-Katrin Jacobs Wolfgang Rottwinkel
Heinestraße 1, 49377 Vechta Heinestraße 1, 49377 Vechta Bünteweg 2, 30559 Hannover
Tel.: 0511 953-7821
Fax: 0511 953-827820
Tel.: 0511 953-7825
Fax: 0511 953-827820
Tel.: 0511 953-8015
Fax: 0511 953-828015
hans-wilhelm.windhorst@tiho-hannover.de anne-katrin.jacobs@tiho-hannover.de datenschutz@tiho-hannover.de